Verkauf eines Erbteils

Rechtsanwalt und Notar Arnim Buck

Arnim Buck

„Viele Wege führen nach Rom“ – den Spruch kennt jeder. Wer ein Grundstück (ggf. anteilig) aus einem Nachlass von der Erbengemeinschaft als Rechtsnachfolger des Erblassers kaufen will, kann den für den rechtlichen Laien nebulösen Weg der „Erbteilsveräußerung“ gehen.

 

Das bietet sich zum Beispiel an, wenn zum Nachlass faktisch nur noch dieser eine Grundbesitz gehört (insoweit bedarf es Vertrauen zu den Erben), vor allem wenn es sich um knappes Ackerland handelt. Vertragsgegenstand ist dann der Erbteil des Verkäufer-Erben (theoretisch erwirbt das Käufer anteilig alle Vermögensgegenstände, die zum Nachlass gehören). Durch den Kauf des Erbteils wird der Käufer (sofern er nicht sowieso Miterbe ist) rechtlich aber nicht (Mit-)Erbe, sondern er hat nur einen Anspruch, so gestellt zu werden. Daher muss auch der Erbschein nicht berichtigt werden. Bildlich kann man sich das Ganze wie den Kauf einer Füllung (= Erbteil) eines Kissens vorstellen; auf der äußeren Hülle (= Erbstellung) bleibt aber für alle Zeiten der Name des Erben stehen. Die Hülle hat nach Verkauf weniger Inhalt, d.h. bei dem Verkauf aller Erbteile ist das Erbe sogar buchstäblich inhaltsleer. Das Grundbuch, in dem die Erben in Erbengemeinschaft als Eigentümer aufgeführt werden, wird nach dem Zahlungseingang des Kaufpreises berichtigt, d.h. der Käufer wird anstelle des Verkäufers dort aufgeführt (in Erbengemeinschaft). Bis zu diesem Moment kann der Käufer mittels einer Verfügungsbeschränkung, einzutragen in Abt. II des Grundbuches, abgesichert werden.

 

Der Kauf eines Erbteils hat auch folgende Haken: a) Der Käufer haftet gegenüber etwaigen Nachlassgläubigern (wie der Verkäufer); b) Miterben, die beim Verkauf nicht mitwirken, haben ein gesetzliches Vorkaufsrecht. Praxistipp: Wer einen Erbteil eines Erben kaufen will, sollte vorher mit den anderen Miterben sprechen, ob sie ihr Vorkaufsrecht ausüben wollen.

 

Arnim Buck
Rechtsanwalt und Notar (Bargteheide)

  • Zentrale Ahrensburg

    T: 04102 / 51 600
    F: 04102 / 516019
    info@kanzlei-winterstein.de

    • Kanzlei Ahrensburg

      Rathausplatz 25
      22926 Ahrensburg

      T: 04102 / 51 600
      F: 04102 / 51 6019

    • Kanzlei Bargteheide

      Rathausstraße 14
      22941 Bargteheide

      T: 04532 / 70 17
      F: 04532 / 50 59 419