Grundstück geerbt – was nun?

Rechtsanwalt und Notar Arnim Buck

Wie kommt man zu einem Grundstück?

Es liegt immer einer von drei „Erwerbstatbeständen“ vor, selbst wenn dieser Jahrzehnte zurückliegt: entweder selbst gekauft/ geschenkt bekommen oder geerbt. Diejenigen, die ein Grundstück erben, stellen sich die Frage:

Was mache ich nun damit?

Wieder kommen verschiedene – und zwar drei – Optionen in Betracht: selbst bewohnen, vermieten oder verkaufen. Häufig sind die Erben bereits in einer eigenen Immobilie wohnhaft. Wenn sich der/die Erben zum Verkauf entschließen (z.B. weil sie auf diese Weise die Erbengemeinschaft auseinandersetzen wollen), sind sie gut beraten, zügig die Frage nach dem Erbnachweis zu stellen. Denn ein Verkauf der Immobilie lässt sich nur erfolgreich realisieren (Ziel ist die Eintragung des Käufers im Grundbuch), wenn der Verkäufer – die Erbengemeinschaft – im Grundbuch als Eigentümer voreingetragen wurde (sog. Voreintragungsgrundsatz gem. § 39 GBO). Das gefällt vielen Erben nicht, weil diese Voreintragung Aufwand und Kosten bedeutet, obwohl diese selbst innerhalb von 2 Jahren nach dem Todesfall beim Grundbuchamt als Berichtigung kostenfrei ist: Liegt kein notarielles Testament vor (mit Eröffnungsvermerk), gelingt der Nachweis nur mit Hilfe eines Erbschein.

Wie erhalte ich einen Erbschein?

Dieser Erbschein wird auf Antrag erteilt (§ 2353 BGB). Der Antrag kann beim Notar beurkundet werden und ist gebührenpflichtig. Häufig suchen Erben nach einer „Erbscheins-Vermeidungsstrategie“.

Wie kann ich den Erbschein vermeiden?

Die Lösung kann eine transmortalen Vollmacht sein: Hat der Erblasser zu Lebzeiten eine entsprechende Vorsorgevollmacht wirksam erteilt, kann der Bevollmächtigte die Vollmacht gebrauchen, ohne dass der Erbfall in dem Grundstückskaufvertrag überhaupt erwähnt werden muss (§ 40 GBO). Doch Vorsicht: Ist der Käufer auf eine Eintragung einer Finanzierungsgrundschuld vor Umschreibung angewiesen, muss das Grundbuchamt bei Kenntnis vom Erbfall auf eine Voreintragung der Erben pochen.

Arnim Buck

Rechtsanwalt und Notar (Bargteheide)

  • Zentrale Ahrensburg

    T: 04102 / 51 600
    F: 04102 / 516019
    info@kanzlei-winterstein.de

    • Kanzlei Ahrensburg

      Rathausplatz 25
      22926 Ahrensburg

      T: 04102 / 51 600
      F: 04102 / 51 6019

    • Kanzlei Bargteheide

      Rathausstraße 14
      22941 Bargteheide

      T: 04532 / 70 17
      F: 04532 / 50 59 419