Grundstückskaufvertrag: Der Erwerb einer Teilfläche / Bauplatz (Teil 2) – Beachtenswertes für den Kaufinteressenten

Wer bauen will, sucht einen Bauplatz. Bauplätze sind außerhalb von Baugebieten grundsätzlich rar. Bauplätze sind daher oft unbebaute Teilflächen von größeren Grundstücken. Der Verkäufer will sein Grundstück teilen, wobei er häufig einen Teil behält.

Bei jedem Kauf eines Bauplatzes gilt: Der Käufer sollte sich im Vorwege genau informieren, ob sich dort sein geplantes Bauvorhaben realisieren lässt. Das betrifft einerseits die tatsächlichen Begebenheiten vor Ort (Stichwort: Untergrund). Wer auf einer „Torflinse“ baut, könnte später ein „blaues Wunder“ erleben, wenn sein Haus absackt. Das kann mit einem Gutachter geklärt werden. Andererseits geht es um das öffentliche Baurecht (insbesondere das Bauplanungsrecht).

Zu klärende Fragen

Darf dort überhaupt gebaut werden? Wenn ja: Was und wieviel? Und: Welche Nutzung ist zulässig? Wie ist die Zufahrt zu dem Bauplatz geregelt bzw. wie ist die Anbindung an das öffentliche Verkehrs- und Leitungsnetz? Fehlt die Anbindung, wird in jedem Fall ein Geh-, Fahr- und Leitungsrecht als Grunddienstbarkeit über die beim Verkäufer verbleibende Restfläche benötigt.

Hat der Käufer diese Vorfragen und seine Finanzierung zufriedenstellend geklärt, stünde der Beurkundung des Grundstückskaufvertrages nichts mehr Weg. Da es sich bei dem Kaufgegenstand um eine Teilfläche handelt, stellt sich die Frage, wann die Teilungsvermessung erfolgt – vor oder nach Beurkundung? Besser ist vorher, denn die Teilfläche muss genau definiert werden (Lage/Grenze). Erfahrungsgemäß gilt: Zwischen Vermessung und Vorlage des Fortführungsnachweis (inklusive Flurstücksnachweis) vergehen ca. 6 Wochen.

Notare beraten neutral Käufer und Verkäufer, wie das Ziel reibungslos erreicht wird. Hier: Käufer wird Eigentümer des Bauplatzes; Verkäufer bekommt den Kaufpreis.

Arnim Buck
Rechtsanwalt und Notar (Amtssitz Bargteheide)
Fachanwalt für Arbeitsrecht

  • Zentrale Ahrensburg

    T: 04102 / 51 600
    F: 04102 / 516019
    info@kanzlei-winterstein.de

    • Kanzlei Ahrensburg

      Rathausplatz 25
      22926 Ahrensburg

    • Kanzlei Bargteheide

      Rathausstraße 14
      22941 Bargteheide