Grundstückskaufvertrag: Der Verkauf einer Teilfläche (Teil 1) – Kataster und Fortführung

In notariellen Urkunden wimmelt es zum Schrecken vieler Beteiligter nur so vor Fachvokabular. Werden Teilflächen eines Grundstücks z.B. als Bauplatz veräußert, tauchen die Begriffe „Liegenschaftskataster“ und „Fortführung“ auf. Wozu ist das wichtig?

Was ist das „Liegenschaftskataster“?

Im Liegenschaftskataster werden alle Grundstücke als sog. Flurstücke landesweit flächendeckend registriert, d.h. darin hinsichtlich räumlicher Lage, Art der Nutzung und Größe beschrieben. Es gibt zwei Teile: einen beschreibenden Teil, das „Liegenschaftsbuch“, was heute eine Datenbank ist, und einen Kartenteil (sog. Katasterpläne), die die Grundstücke mit ihren Grenzen graphisch darstellen.

Basis für das Grundbuch

Das Kataster ist die Grundlage der Grundbücher. Das Grundbuch (heute ebenfalls eine Datenbank) ist ein öffentliches Register, in dem die Eigentumsverhältnisse und Belastungen von Grundstücken in 3 Abteilungen verzeichnet sind. Bei dem Verkauf einer Teilfläche eines Flurstücks muss diese Teilfläche zur Zerlegung des Flurstücks zwingend öffentlich vermessen werden (sog. Teilungsvermessung). Das Ergebnis sind zwei neue Flurstücke, darunter der Kaufgegenstand.

Was bedeutet „Fortführung“?

Nach einer Flurstückszerlegung sprich Teilung muss das Kataster aktualisiert, d.h. „fortgeführt“ werden. Diese Dokumentation nennt man im Fachjargon „Fortführungsnachweis“. Normalerweise wird das verkaufte neue Flurstück von dem „alten“ Grundbuch abgeschrieben – und es wird für dieses neue Flurstück ein neues, eigenes Grundbuch mit eigener Blattnummer angelegt. Ziel ist, dass der Käufer dort als Eigentümer eingetragen wird. In dem „alten“ Grundbuch (Eigentümer: Verkäufer) verbleibt die Restfläche, die nicht verkauft wurde.

Arnim Buck
Rechtsanwalt und Notar (Amtssitz Bargteheide)
Fachanwalt für Arbeitsrecht

  • Zentrale Ahrensburg

    T: 04102 / 51 600
    F: 04102 / 516019
    info@kanzlei-winterstein.de

    • Kanzlei Ahrensburg

      Rathausplatz 25
      22926 Ahrensburg

      T: 04102 / 51 600
      F: 04102 / 51 6019

    • Kanzlei Bargteheide

      Rathausstraße 14
      22941 Bargteheide

      T: 04532 / 70 17
      F: 04532 / 50 59 419