Neue Düsseldorfer Tabelle 2018

Zum Jahresbeginn 2018 ändert sich die Düsseldorfer Tabelle wieder. Die Besonderheit bei der neuen Tabelle ist nicht nur, dass sich die Bedarfssätze erhöhen, sondern dass auch die Einkommensgruppen angehoben werden (zuletzt 2008). Die neue Tabelle beginnt zukünftig mit der Einkommensgruppe „bis 1.900 €“ statt bisher „bis 1.500 €“. Die Tabelle wird dann mit einer Einkommensgruppe „bis 5.500 €“ enden, statt „bis 5.100 €“.

Ab dem 1.1.2018 beträgt der Mindestunterhalt in der Altersgruppe 0-5 Jahren 251 € statt vorher 246 €.

Alle Bedarfssätze der Kinder werden angehoben mit Ausnahme der Bedarfssätze für volljährige Kinder. Diese bleiben unverändert. In der Düsseldorfer Tabelle sehen die sog. Zahlbeträge für volljährige aus, als seien sie gesunken. Dies hängt aber damit zusammen, dass sich das Kindergeld ab dem 1.1.2018 von 192,00 € auf 194,00 € erhöht. Bei volljährigen Kindern wird das Kindergeld auf den Bedarf voll angerechnet, während dies bei minderjährigen nur zur Hälfte angerechnet wird.

Zudem wird ab dem 1.1.2018 der ausbildungsbedingte Mehrbedarf auf 100 € angehoben. Dieser lag vorher bei 90 €.

Anna Winterstein
Rechtsanwältin

  • Zentrale Ahrensburg

    T: 04102 / 51 600
    F: 04102 / 516019
    info@kanzlei-winterstein.de

    • Kanzlei Ahrensburg

      Rathausplatz 25
      22926 Ahrensburg

      T: 04102 / 51 600
      F: 04102 / 51 6019

    • Kanzlei Bargteheide

      Rathausstraße 14
      22941 Bargteheide

      T: 04532 / 70 17
      F: 04532 / 50 59 419