Wer schön sein will muss leiden

Rechtsanwältin Simone Winkler

Das wissen insbesondere die Damen nur zu gut, insbesondere, wenn es um das Schuhwerk geht. Pumps mit hohen Absätzen sehen toll aus. Allerdings können diese Absätze auch ganz schnell zur Gefahr werden, wenn man nämlich mit einem Absatz in einer Schmutzfangmatte hängen bleibt.

Sachverhalt

Genau dies ist einer Dame passiert, die mit ihrem Begleiter eine Theateraufführung besuchen wollte. Am Eingang zum Theater lag eine Schmutzfangmatte. In dieser blieb sie mit dem Absatz Ihres Schuhs hängen und fiel hin. Dabei brach sie sich so unglücklich den Fuß, dass sie über mehrere Monate arbeitsunfähig gewesen ist. Daraufhin verlangte sie Schadensersatz in Höhe von 3750 € und Schmerzensgeld in Höhe von 2000 € vom Betreiber des Theaters.

Die Entscheidung

Einen solchen Anspruch sahen das Landgericht Essen und das OLG Hamm (OLG Hamm, Beschluss v. 13.04.2016, Az.: 11 U 127/15) nicht. Nachdem das Landgericht die Klage abgewiesen hatte, legte die Klägerin Berufung ein. In einem Hinweisbeschluss zur offensichtlichen Unbegründetheit der Berufung führte das OLG aus, dass die Schmutzmatte sehr gut zu sehen gewesen sei. Insbesondere hätte sie sich farblich vom Rest des Fußbodens abgehoben. Wäre die Dame etwas vorsichtiger gelaufen, hätte sie diese problemlos überqueren können. Daraufhin wurde die Berufung zurückgenommen.

Fazit

Also, meine Damen, seien Sie vorsichtig!

Simone Winkler

Rechtsanwältin

  • Zentrale Ahrensburg

    T: 04102 / 51 600
    F: 04102 / 516019
    info@kanzlei-winterstein.de

    • Kanzlei Ahrensburg

      Rathausplatz 25
      22926 Ahrensburg

    • Kanzlei Bargteheide

      Rathausstraße 14
      22941 Bargteheide